Die Schulordnung: Die Freiheit besteht darin, dass man alles tun kann, was einem anderen nicht schadet. (Arthur Schopenhauer) Manchmal wissen nicht alle Kinder, was man tun muss, damit es in unserer Schule keine Tränen, keine Verletzungen, keine Angst und keinen Ärger gibt. Grundsätzlich solltest du dich anderen gegenüber so verhalten, wie du selbst gerne behandelt werden möchtest. Ein wichtiges Wort heißt bei uns „Entschuldigung“, denn absichtlich fügt keiner dem anderen Schaden zu. „Lass das!“,  „Hör auf damit!“ „Ich will das nicht!“ oder einfach „Nein!“ zeigt jedem die Grenze, die niemand überschreiten  darf. Mit Gewalt wehrt sich keiner bei uns! Verhalte dich stets so, dass du zu keiner Zeit  dich selbst oder andere gefährdest oder Gegenstände beschädigst. Achte das Eigentum anderer! Damit sich alle in unserer Schule (im Schulalltag) wohlfühlen, brauchen wir einige Regeln: Im Schulgebäude: - Kleidung hängen wir an die Garderobe und Schuhe stehen nie im Weg. - In Regenpausen darf in der Klasse ruhig gespielt werden. Dann kann auch nichts passieren. - Aufräumen, was benutzt wurde, ist selbstverständlich. - Nach Pausenende geht jeder in seine Klasse und setzt sich auf seinen Platz. - Da das Treppenhaus sehr eng ist, gehe stets rechts.
Das Schulprogramm: Laut Erlass sind alle Schulen des Landes gehalten, ein Schulprogramm als Konzept schulischen Handelns zu erstellen. “Es enthält die für alle Beteiligten verbindlichen  • pädagogischen Ziele der Schule,  • Wege zu ihrer Umsetzung  • und Verfahren, das Erreichte zu überprüfen und auszuwerten.” Somit ist das Schulprogramm ein Arbeitsprogramm, das gleichsam das Profil der Schule beschreibt und letztlich zur Qualitätssicherung und -verbesserung beitragen soll. Das Programm der Grundschule wurde 2013 evaluiert und von der Schulkonferenz beschlossen. Das Förderprogramm: Zentrales Anliegen unterrichtlichen Handels ist das Fördern und Fordern von Schülerinnen und Schülern. Daher haben wir ergänzend zum Schulprogramm ein Förderprogramm entwickelt, das u.a. Ziele und Maßnahmen beschreibt.