Aktuelles aus dem Schulleben
Brandschutzerziehung Am 21. und 22. September 2017 wurde an der Grundschule eine Brandschutzübung durchgeführt. An beiden Tagen trafen sich die einzelnen Schulklassen in der Münsterdorfer Feuerwache. Dort wurden die Kinder bereits von Torben und Malte Pokriefke empfangen. Interessantes und Wissenswertes konnten die Kinder von den Feuerwehrmännern erfahren. Richtiges Verhalten beim Brand wurde anschaulich und kindgerecht dargestellt. Die Schülerinnen und Schüler konnten ihr Vorwissen oder gar schon eigene Erfahrungen einbringen. Besonderes Interesse weckte das Rauchhäuschen. Hier sahen die Kinder, wie sich der Rauch im gesamten Stockwerk oder Haus ausbreitet. Jedes Kind durfte selbst einmal unter Anleitung den Notruf absetzen. Die 5 W-Fragen wurden zuvor besprochen und somit konnte jeder ohne Ausnahme die Fragen am Telefon beantworten. Zum Abschluss kam noch ein Feuerwehrmann in Schutzkleidung hinzu. Die Kinder durften seine Ausrüstung begutachten und waren sehr erstaunt, wie schwer doch die Gerätschaften sind, die ein Feuerwehrmann mit sich trägt. Am Freitag fand eine Räumungsübung in der Schule statt. Hier an dieser Stelle konnten die Kinder im praktischen Teil zeigen, was sie zuvor theoretisch gelernt hatten. Die Klassen verliessen geordnet mit ihren Lehrerinnen das Gebäude, so dass sich innerhalb kürzester Zeit alle Kinder am Sammelplatz eingefunden hatten. Die Grundschule bedankt sich recht herzlich bei der Freiwilligen Feuerwehr Münsterdorf, bei der Familie Pokriefke und bei allen anderen Beteiligten, die bei der Räumungsübung ihren Teil dazu beigetragen haben. Herzlichen Dank! En/06.10.17
Wir danken der Freiwilligen Feuerwehr Münsterdorf für die Genehmigung zur Veröffentlichung dieser Fotos.
Apfelfest Am 02. Oktober fand unser Apfelfest statt. Hier wurde wieder gebastelt, gestaltet und allerhand Schönes zum Thema “Apfel” hergestellt. Die Kinder konnten unter anderem ein Daumenkino erstellen, mit Spritztechnik Äpfel aus Papier verzieren, mit Trommeln Apfellieder und Obstlieder begleiten uvm. Höhepunkt des Apfelfestes war das Ernten der Äpfel und die Herstellung von unserem leckeren Fridolin-Apfelsaft. Herr und Frau Werno hatten wieder einige Wannen voller Äpfel zum Pressen zu verarbeiten, so dass etliche Liter frisch gepresster Apfelsaft entstanden sind. An dieser Stelle dankt die Grundschule Familie Werno für das Saftpressen, ebenfalls den Eltern, die durch zusätzliche Apfelspenden das Pressen überhaupt ermöglicht haben. Dem Förderverein ein herzliches Dankeschön für das Ausrichten des Festes und den Eltern ein herzliches Dankeschön für die liebevolle Zubereitung des Buffets. En/06.10.17
AOK Lauftag Freitag 29.9.2017 Hoch motiviert und bestens trainiert gingen alle Schüleinnen und Schüler bei bestem Wetter an den Start, um am diesjährigen Laufabzeichenwettbewerb teilzunehmen. Das Ziel war, wie in den vergangenen Jahren, das Laufabzeichen für 15 Minuten, 30 Minuten oder sogar 60 Minuten ausdauerndes Laufen zu erhalten. Von der Laufbahn auf dem Sportplatz ging es über den angrenzenden Parkplatz in den Wald, anschließend über das Fußballfeld, am Tennisplatz vorbei zurück auf die Laufbahn. So ging es Runde für Runde. Viele helfende Hände hatten sich auch in diesem Jahr gefunden, um die Kinder beim Laufen ständig im Blick zu haben, sie anzufeuern oder ihnen Getränke zu reichen. Einige Eltern und Lehrkräfte liefen sogar mit, was viele noch zu größerer Leistung motivierte. Nach knapp 60 Minuten läutete traditionell das Lied „We are the champions“ das baldige Ende ein. Erschöpft, aber glücklich erhielten alle Kinder am Schluss eine Urkunde und ein schwarz/goldenes Armband und konnten gut gelaunt ins Wochenende gehen. Ihr könnt stolz auf eure Leistung sein! Allen Eltern, Großeltern und Helfern noch einmal ein herzliches Dankeschön für die tatkräftige Unterstützung. Es hat viel Spaß gemacht. Bis zum nächsten Jahr! D. Kooistra Crosslauf Donnerstag 12.10.2017 Zum ersten Mal fand der Schul-Crosslauf in einer neuen Form im Cirencester Park neben der AVS statt. Sogar Hindernisse sollten aufgebaut werden. Das hatte uns neugierig gemacht und deshalb fuhren wir mit einer kleinen Mannschaft zum „schnuppern“ dorthin. Das Wetter war perfekt zum Laufen, 2 Runden (1400m) mussten absolviert werden. Alles war toll organisiert. Die Mädchen und Jungen gaben wirklich ihr Bestes. Dass wir am Ende sogar mit der Siegerin und der schnellsten Mädchenmannschaft samt Pokal wieder nach Hause fahren konnten, hatten wir nicht erwartet. Toll! Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei! D. Kooistra Matheolympiade am Mittwoch, 29.11.17 Mathematikolympiade der Grundschulen 2017 Nachdem im Oktober die Schulrunde der Mathematik-Olympiade auch an der Grundschule Münsterdorf in den Jahrgängen 3 und 4 durchgeführt wurde, musste jeweils ein Team gefunden werden, das zur Regionalrunde antreten konnte. Hierbei kam es einerseits auf eine bereits hohe erreichte Punktzahl an, sowie auf die Fähigkeit mit einem Partner oder einer Partnerin produktiv zusammenarbeiten zu können. Einige Kinder trainierten nun weiter die unterschiedlichsten Aufgaben. Am Ende konnten jeweils zwei Teilnehmer und Teilnehmerinnen jeden Jahrgangs zur Regionalrunde gemeldet werden. Diese fand in der Grundschule Krempe statt, da sie eine der zwei Gewinnerschulen des Vorjahres war. Unterstützt wurde die Organisation von der Grundschule Kremperheide – der zweiten Gewinnerschule von 2016. Dreizehn Schulen des Kreises Steinburg traten an und am Ende erreichten die Kinder der 3. Jahrgangsstufe aus Münsterdorf den 5. Platz und das Team der 4. Jahrgangsstufe den 3. Platz. Damit haben sich beide Teams für die nächste Runde (Landesrunde), die Anfang März 2018 an der Europauniversität in Flensburg stattfinden wird, qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch! (St) Ich gratuliere im Namen des ganzen Kollegiums den fleißigen Rechnerinnen und Rechnern aus der 3. und 4. Klasse und entsende ein dickes Lob. Ebenfalls gebührt Frau Stücker Anerkennung für ihr Engagement und die Koordination der Matheolympiade. Auch ihr ein herzliches Dankeschön!(En) Futsal 2017 Am 16.11.2017 fanden bei uns in der Münsterdorfer Sporthalle die Futsalball- Kreismeisterschaften der „kleinen“ Grundschulen statt. Zeitgleich spielten die „großen“ Grundschulen in Heiligenstedten. Zu Gast bei uns waren die Ernst-Moritz- Arndt-Schule, die Grundschule Hohenaspe, die Grundschule Kollmar, die Grundschule am Störtal, die Liliencronschule Lägerdorf und die Grundschule Sude- West. Im ersten Spiel des Turniers spielten wir gegen die EMA. Nach einem frühen Rückstand konnten wir mit einer großen kämpferischen Leistung zum Ende des Spiels ausgleichen und spielten 1:1. Die Spiele gegen Sude-West und Lägerdorf konnten wir mit 2:0 und 4:1 für uns entscheiden. Dann folgte ein torloses Spiel gegen die Grundschule am Störtal. In unseren letzten beiden Spielen konnten wir dann wieder gewinnen: 1:0 gegen Kollmar und 2:0 gegen Hohenaspe. Mit vier siegreichen Spielen und zwei Unentschieden war uns der Turniersieg nicht mehr zu nehmen. Eine super Mannschaftsleistung! Vielen Dank an alle Fans, die uns lautstark in der Halle unterstützt haben. Ein Dank geht ebenso an alle Helferinnen und Helfer, an die Schiedsrichter, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer und natürlich die Mannschaften für dieses schöne Turnier.                                          Mit diesem Ergebnis haben wir uns für den sogenannten Super-Cup der Grundschulen qualifizieren können. Dort traten am 14.12.2017 in Heiligenstedten die beiden besten „kleinen“ Grundschulen des Kreises Steinburg gegen die beiden besten „großen“ Grundschulen an. Vertreten waren: Die Grundschule Wilstermarsch, die Ernst-Moritz-Arndt-Schule, die Julianka-Schule Heiligenstedten und die Grundschule Münsterdorf. Nach dem Prinzip „jeder gegen jeden“ wurde eine Hin- und eine Rückrunde gespielt. In einem stark besetzten Turnier konnten wir in der Hinrunde leider keinen Sieg einfahren, mussten uns aber auch keiner Mannschaft geschlagen geben. Gegen die EMA spielten wir 0:0, gegen Wilstermarsch 1:1 und gegen Heiligenstedten 0:0. Da keine Mannschaft den anderen überlegen war, blieb es spannend. Unser erstes Spiel in der Rückrunde verloren wir dann etwas unglücklich mit 0:1 gegen die EMA. Da wir von da an nichts mehr zu verlieren hatten, sammelten wir noch einmal all unsere Kräfte, um endlich den ersten Sieg des Tages einzufahren. Mit einer tollen Leistung gewannen wir mit 2:1 gegen Wilstermarsch. Im letzten Spiel des Turniers ging es dann um alles. Rein rechnerisch war für uns, wie auch für die Mannschaft aus Heiligenstedten, noch alles möglich. In einem ausgeglichen Spiel mussten wir uns schlussendlich knapp mit 0:1 geschlagen geben. Heiligenstedten konnte sich damit den Turniersieg sichern, während wir auf dem 3. Platz landeten. Für eine kleine Schule wie uns ein tolles Ergebnis! (He)                             
Landesrunde der Mathematikolympiade in Flensburg am 16.03.2018  Mathematikolympiade der Grundschulen 2017/2018  Am 16.03.2018 fand ein mathematisches Großereignis an der Europa-Universität Flensburg statt. Insgesamt 91 Zweierteams von Schülerinnen und Schülern der dritten und vierten Jahrgangsstufe aus den Kreisen Flensburg, Schleswig- Flensburg, Rendsburg-Eckernförde, Nordfriesland, Dithmarschen, Pinneberg, Plön und Steinburg versammelten sich, um an der diesjährigen Landesrunde der Mathematikolympiade teilzunehmen. Mitmachen durfte nur die Besten, die sich im vergangenen Herbst in der Schulrunde und in der Regionalrunde auf Kreisebene qualifizieren konnten. Dazu zählten auch unsere beiden Teams. Hochmotiviert und etwas aufgeregt machten wir uns auf den Weg nach Flensburg. Wie auch schon in den Runden zuvor, galt es auch in der Landesrunde, fünf unbekannte und herausfordernde Aufgaben innerhalb von zwei Stunden im Team zu bearbeiten. Im Anschluss gab es für die Kinder und Begleitpersonen Pizza. Während Studierende des Fachs Mathematik die Lösungen der Kinder korrigierten, konnten in zwei Hörsälen Filme geschaut werden. Und dann stand endlich die langersehnte Siegerehrung auf dem Programm. Nachdem Professor Dr. Hinrich Lorenzen die richtigen Lösungen der Aufgaben im Audimax präsentiert hatte, wurden die Teams nacheinander aufgerufen. Unser Team der Jahrgangsstufe 3 erhielt eine Teilnehmerurkunde. Und unser Team der Jahrgangsstufe 4 konnte einen dritten Platz belegen. Herzlichen Glückwunsch! Es war ein langer und ereignisreicher Tag und vielleicht ist die Grundschule Münsterdorf auch im nächsten Jahr wieder in Flensburg vertreten. (He) Ernährungsführerschein „Am Wochenende habe ich gekocht!“ Diesen Satz werden die Familien der Drittklässler jetzt öfter hören. Zwei Wochen lang haben sich die Schüler der Klasse 3 in insgesamt 6 Einheiten mit dem aid-Ernährungsführerschein beschäftigt. Frau Rohde als gesundheitsbewusste Ernährungsberaterin und Landfrau zeigte den Kindern, wie man Nudelsalate, Knabbergemüse, Brotgesichter, Ofenkartoffeln und vieles mehr richtig zubereitet. Die richtige Handhabung der Küchengeräte war dabei ebenso wichtig wie die Hygienevorschriften. Jeden Tag wurde die Klasse dabei tatkräftig von Müttern unterstützt. Anbei ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung! Zur praktischen Prüfung wurde die Klasse 2 und der Sponsor Herr Unganz zum Essen eingeladen. Nach bestandener theoretischer Prüfung erhielten alle Kinder stolz ihren Ernährungsführerschein. Ein herzliches Dankeschön an Herrn Unganz, der uns mit seinem Sponsoring den Ernährungsführerschein ermöglicht hat.  (Ack,En)

Nord-Ostsee-Kanal Staffel-Marathon am 04. Mai 2018

An einem sonnigen Freitag im Mai machte sich ein hochmotiviertes Laufteam der Grundschule Münsterdorf auf den Weg nach Hochdonn. Zu diesem Team zählten drei Schülerinnen, drei Schüler, ein Elternteil und eine Lehrkraft sowie zahlreiche zur Unterstützung mitgereiste Fans. Ziel war es, gemeinsam als Staffel einen Marathon zu laufen (pro Teammitglied eine Strecke von fünf Kilometern). Nach dem Motto „dabei sein ist alles“ wollten wir in dem Starterfeld von 8 teilnehmenden Grundschulmannschaften unser Bestmögliches geben und den Marathon so schnell wie möglich absolvieren. (Nebenbei sei angemerkt, dass diese Veranstaltung als Kreisentscheid für das Landesfinale beim Helgoland-Staffel-Marathon dient. Abhängig von der Anzahl an Staffeln, die das Ziel erreichen, erhält der Kreis Steinburg Startplätze für das Laufevent zugeteilt.) Gelaufen wurde auf der Spurbahn direkt am Nord-Ostsee-Kanal zwischen Hochdonn und Hohenhörn. Um 15 Uhr starteten zwei unserer Jungs in Hochdonn. Nach fünf Kilometern übergaben sie in Hohenhörn die als Staffelhölzer dienenden Parteibänder an die Lehrkraft und eins unserer Mädchen, die wieder zurück nach Hochdonn liefen. Dort erfolgte der nächste Wechsel auf den dritten Jungen und ein Elternteil. In Hohenhörn wurde dann auf unsere beiden am Schluss laufenden Mädchen gewechselt. In Hochdonn angekommen, wurden die Zeiten der beiden gestoppt und zusammengerechnet. Erschöpft aber sehr zufrieden warteten wir bei Äpfeln, Wasser und Eis auf die Siegerehrung. Gegen 17:30 Uhr wurde es dann spannend. Wir hatten unser erklärtes Ziel erreicht, denn wir haben alle unser Bestmögliches gegeben. Doch nun wollten wir natürlich wissen, welchen Platz wir belegen konnten. Die Platzierungen wurden von hinten beginnend aufgerufen und es wurde immer spannender. Denn wir waren zu unser aller Überraschung erst das vorletzte Team, das aufgerufen wurden, und hatten somit den zweiten Platz belegt! Die Freude über unsere Silbermedaillen und einen Pokal war riesig. In einer Gesamtzeit von 3:28 h, lagen wir knappe 3 Minuten vor den Drittplatzierten von der Grundschule Kellinghusen und 17 Minuten hinter den Erstplatzierten der Bürgerschule Glückstadt. (Aufgrund der geringen Zahl an Teams, die teilgenommen und den Marathon erfolgreich absolviert haben, konnte sich in diesem Jahr nur die schnellste Grundschulmannschaft für den Helgoland-Staffel- Marathon qualifizieren.) Vielen Dank an das gesamte Team, sowohl an die Läuferinnen und Läufer als auch an die mitgereisten Fans. Ohne eure Unterstützung hätten wir vermutlich nicht an dieser Veranstaltung teilnehmen könne. Wir hatten einen tollen Nachmittag und freuen uns auf das nächste Jahr! He

Medaille